Masterarbeit: Absicherung hochautomatisierter Fahrfunktionen (gn)
Die Zukunft.
404
 
 

Bei Interesse können Sie uns Ihre Bewerbung übermitteln.

Masterarbeit: Absicherung hochautomatisierter Fahrfunktionen (gn)
   
Standort: Ottobrunn bei München
Beschreibung der Stelle: Die IABG unterstützt Kunden bei der Entwicklung und bietet hierzu unter anderem Hardware-in-the-Loop-Prüfstände für die Entwicklung, Optimierung und Absicherung von komplexen mechatronischen Systemen. Mit diesen Prüfsystemen können Funktionen einzelner Komponenten abgesichert, Ausfall- und Fehlerszenarien von Teilsystemen untersucht oder Lebensdauer- sowie Performance-Erprobungen durchgeführt werden. Mit Blick in die Zukunft verfolgt die IABG das Ziel, ein Wegbereiter und Dienstleister für das standardisierte Testen bis hin zur Freigabe hochautomatisierter Fahrfunktionen zu sein.
Hochautomatisierte Fahrfunktionen werden wesentlich dazu beitragen, die Unfallzahlen zu reduzieren, den Treibstoffverbrauch und Emissionen zu verringern sowie die Mobilität im Alter zu gewährleisten. Trotz zahlreicher Vorteile stoßen Fahrerassistenzsysteme aber auch an technische und physikalische Grenzen. Essentiell für die Serienproduktion von hochautomatisierten Straßenfahrzeugen wird die Zuverlässigkeit und Absicherung eben dieser assistierenden oder automatisierten Fahrfunktionen in den verschiedenartigsten Situationen sein.
Im Zuge eines ganzheitlichen Absicherungskonzeptes sind dafür verschiedenste aufeinander abgestimmte Werkzeuge erforderlich. Simulation ist ein wesentlicher Baustein für den Sicherheitsnachweis einer hochautomatisierten Fahrfunktion. Dabei können virtuelle Testszenarien dazu beitragen, ein Fahrerassistenzsystem bestmöglich auszulegen und abzusichern. Berücksichtigt man zusätzlich mögliche Umgebungsbedingungen wie das statische sowie dynamische Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer oder variable Wetterverhältnisse ergibt sich ein sehr großer Testraum.
Tätigkeit:
  • Recherche, Aufbereitung und Bewertung des Stands der Technik bezüglich der szenariobasierten Absicherung von hochautomatisierten Fahrfunktionen
  • Erarbeitung eines Konzeptes für die ganzheitliche Absicherung einer hochautomatisierten Fahrfunktion mithilfe geeigneter Fahrszenarien
  • Implementierung von Testszenarien (u.a.mit IPG CarMaker) und Variation der verschiedensten Modellierungsparameter
  • Implementierung und Integration des modellierten Gesamtverbunds bestehend aus Fahrfunktion, Fahrzeug und Testszenario
  • Szenariobasierter Test der ausgewählten Fahrfunktion an einem innovativen ADAS iiT-HiL-Prüfstand
  • Analyse, Bewertung und Diskussion der HiL-Ergebnisse
Voraussetzungen:
  • Sie studieren Mechatronik, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik oder eine vergleichbare Fachrichtung
  • Im Rahmen von Studien- und Abschlussarbeiten haben Sie bereits Kenntnisse in den Bereichen Fahrerassistenzsysteme, Funktionsentwicklung und Hardware-in-the-Loop Simulation erworben
  • Sie kommunizieren überzeugend und sind offen im Umgang mit anderen Menschen
  • Sie überzeugen durch eine eigenverantwortliche, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise und einem kundenorientierten Arbeitsstil
Ziele: Das Ziel dieser Masterarbeit ist es daher, eine hochautomatisierte Fahrfunktion unter verschiedensten Randbedingungen virtuell abzusichern. Mittels simulativer Testmethoden sollen diverse Testszenarien verifiziert und damit die gewählte Fahrfunktion validiert werden. Darauf aufbauend werden die virtuellen Modelle und Testdaten genutzt, um das Fahrerassistenzsystem in Verbindung mit realen Sensoren und den zugehörigen Steuergeräten in einem innovativen HiL-Prüfstand zu testen und auszuwerten.

Bei Fragen hilft Ihnen unser Recruitment-Team Tel. 089 6088-2070 gerne weiter.

 
     
 
INFONIQA Informationstechnik GmbH   Textbaustein "FOOTER_RIGHT"